Was Sie schon immer über American Beef wissen wollten...

Wer es einmal probiert hat, wird von seinem unübertrefflichen Geschmack begeistert sein: American Beef, das amerikanische Rindfleisch, das Sie in unserem Restaurant genießen können, schmeckt einfach anders. Es ist besonders zart, saftig und von sehr feinem Geschmack. Zu Recht sagen Kenner, die besten Steaks kommen aus den USA.

Für die einzigartige Fleischqualität gibt es zwei wesentliche Gründe:

· Die Rinderrasse, die durch Kreuzung der für ihre Fleischqualität bekannte englische Rinderrasse mit den bulligen und ausdauernden texanischen Rindern im vorigen Jahrhundert zustande gekommen ist.

· Die Haltung und Fütterung, da die US-Rinder von klein auf während des ganzen Jahres im Freien gehalten werden und statt Gras Getreide und Mais fressen. Diese teure Haltungs- und Fütterungsmethode ist nur in einem Land von der Größe Amerikas möglich, wo ausreichend Freiland zur Verfügung steht und alle Getreidearten im Überfluß gedeihen.

Das Ergebnis von Rasse, Haltung und Fütterung ist ein besonderes Rindfleisch, das selbst der Laie auf den ersten Blick erkennt. American Beef präsentiert sich nicht mager, sondern ausdrucksvoll mit Fett marmoriert. Diese feinen Fettstreifen verleihen den Steaks beim Braten und Grillen Zartheit und besonderen Geschmack. Wobei Ernährungsbewußte ob der Fettmarmorierung keine Bedenken haben müssen: Das Fett brät sich bei der Zubereitung aus.



Filet Steak - Tenderloin Steak: Der zarteste und saftigste Teil des Rindes (Lungenbraten).
Rumpsteak - Striploin Steak: Dieses Steak wird aus der Beiried geschnitten. Der dünne Fettrand verleiht dem Fleisch beim Braten einen besonderen Geschmack.
T-bone Steak - Porterhouse Steak: Dieses 500 Gramm starkes Steak wird mit dem Knochen geschnitten und setzt sich sowohl aus einem Stück Lungenbraten, als auch aus einem Stück Beiried zusammen.

Die Zubereitungsarten  
RARE - Englisch oder blutig: Das Steak wird nur kurz angebraten und bleibt daher vorwiegend blutig.
MEDIUM RARE: Obwohl das Fleisch von außen bereits stärker angebraten ist, bleibt das Steak innen weiterhin blutig.
MEDIUM - Mittel oder halbdurch: Der innere Teil des Steaks ist dunkelrosa und wird vom durchgebratenen Fleisch umrandet.
MEDIUM TO WELL DONE: Ein Übergang zwischen halb und voll durchgebratenem Steak (zartrosa im Inneren).
WELL DONE - Durch: Das Fleisch wird vollkommen durchgebraten. Dadurch wird das Fleisch trocken und verliert an Geschmack. Diese Zubereitungsart ist nicht zu empfehlen.